„Ganesh – ein Gott für alle Fälle“

ganesha

In der Rubrik „Alltägliches“ schreibe ich Alltägliches im wahrsten Sinn des Wortes. Ich bringe zum Beispiel Hinweise auf Radiosendungen des Kultursenders Ö1, die heute stattfinden. Solltest Du jedoch erst später diesen Hinweis lesen, ist er trotzdem interessant, denn ich poste auch die jeweiligen Texte von Ö1 zu dem Programmhinweis, die immer sehr interessant sind!

Heute mein Lieblingsgott in

Ö1, 19:05, Tao – aus den Religionen der Welt

„Ganesh – ein Gott für alle Fälle“

Das größte Geburtstagsfest der Welt wird wohl alljährlich in Indien gefeiert: Ende August, Anfang September begehen hier Millionen von Hindus „Ganesh Chaturthi“, zu Ehren von Ganesh.

Der „Herr der Scharen“, gilt als eine Darstellung des Göttlichen im Hinduismus, für Westeuropäer und -europäerinnen mag sie seltsam sein, doch mit seinem Elefantenkopf und seinem runden, dicken Bauch steht er auf der Hitparade der Hindugötter sozusagen unbestritten auf Platz eins. Er gilt als schelmisch und humorvoll, als Naschkatze und als verspielt, als ein Gott, der einem durchaus auch einmal einen Streich spielt. Doch er hilft auch, wo er kann: Er räumt Hindernisse beiseite, bringt Glück und Erfolg. Keinem Hindu fällt ein, eine Aufgabe in Angriff zu nehmen, eine Reise anzutreten oder ein Haus zu bauen ohne Ganesh anzurufen. Er fehlt in keinem Hindu-Haushalt, in keinem Geschäft. Ganesh ist ein Gott für alle Fälle, zugleich jedoch ein Gott, der immer mehr auch für politische Zwecke missbraucht wird.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s